Donnerstag, 4. Mai 2017

#BodyPositivity aus meiner Sicht!

Hallo ihr Lieben,
ich finde durch Arbeit, Nebenjob und anderen Verpflichtungen irgendwie leider gar keine Zeit mehr für meinen Blog. Ich bin ständig unterwegs. Sei es durch die Arbeit oder privat. Ein paar Tage zuhause verbringen gibt es momentan nicht in meinem Leben. An sich macht mir dies nicht einmal so viel aus, aber dass ein (ehemaliges) Hobby, das Bloggen, so darunter leidet, gefällt mir nicht so gut. Dies soll aber nicht der Inhalt meines heutigen Posts sein.

Vor einigen Wochen habe ich auf Instagram über #BodyPositivity gesprochen, das ich heute hier ausweiten und ergänzen möchte.




@Jasmin Black Photography
 
 
Du bist dünn, hast einen flachen Hintern, eine breite Hüfte oder eine kleine Brust? Total egal! Du bist trotzdem wunderschön!
#BodyPositivity bedeutet, alle Körper zu akzeptieren und zu unterstützen. Soll heißen: Es sollte keine Differenzierung bezüglich Alter, Herkunft, Geschlecht oder Konfektionsgrößen geben. Ihr selbst solltet euer Vorbild sein, weil ihr alle hübsch seid, genauso wie ihr seid!
 
 
 
Your Skin represents a unique shade of beauty exclusively to you!
 
 
 
 
@Jasmin Black Photography
 
 
Ja, ich fühle mich hübsch so wie ich bin. Aber stellt euch vor... Auch ich bin mir manchmal unsicher, habe Probleme mit mir selbst, schaue in den Spiegel und frage mich, ob ich heute tatsächlich noch etwas essen soll oder doch lieber nur noch Wasser trinken soll. ABER WOZU? Wozu mache ich mir den Stress? Um anderen zu gefallen? Letztendlich muss ich doch nur mir selbst gefallen. Warum machen wir alle uns selbst so fertig und wollen jemand sein, der wir gar nicht sind? Wozu eifern wir Schönheitsidealen nach? Um alle gleich auszusehen?
 
Egal wie reich, populär oder attraktiv jemand ist: Wir sind alle immer noch Menschen - und alle gleich.
 
 
@Jasmin Black Photography
 
 
Ich bin nicht immer "on point" oder "on fleek" und mein Leben ist nicht immer happy oder glamourös. Das muss es auch gar nicht sein. Jeder hat seine Höhen und Tiefen, aber weshalb darf nach Außen nur das dringen, was mich glücklich macht? Ich wurde oftmals betrogen, belogen und gemobbt... Ich denke, so geht es uns allen. Es gibt einfach auch Tiefen im Leben und die gehören genauso dazu wie der Höhenflug! Warum belügen wir uns selbst, indem wir nur die schönen Seiten zeigen?
 
Momentan bin ich das schönste ICH, das es jemals geben wird. Aus dem einfachen Grund, da ich einfach ICH bin, mir treu bleibe und nicht versuche, jemanden zu kopieren. Vermutlich ist genau das das Problem unserer Gesellschaft. Niemand ist zufrieden mit dem was er hat, eifert anderen - immer höheren Zielen - nach und beeinträchtigt so nur die eigene Selbstwahrnehmung.
 
Glaubt an euch, Mädels. Lasst euch nicht manipulieren von Schönheitsidealen, die gar keine sind. Findet ihr euch selbst schön, ist das das beste Ideal, das man haben kann!
 
Diana

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen